Quiz

Jeder kennt das berühmte "Götz-Zitat" aus dem Dritten Aufzug von Goethes "Götz von Berlichingen". Als Quelle für sein Drama stützte sich Goethe auf eine selbstverfasste Lebensbeschreibung des berühmten Ritters. Auch darin findet sich das berühmte Zitat. Es wurde aber an einem anderen Ort ausgesprochen als in Goethes Drama. Wo war dieser Originalschauplatz?

in Jagsthausen
in Krautheim
in Schöntal

Frage einreichen

Tatort Nordbahnhof: Deportation württembergischer Juden, Sinti und Roma

Termin:Samstag, 25. Oktober 2008, 14.30-15.30 Uhr
Führung: Prof. Roland Ostertag und Dr. Roland Müller, Stuttgart
Treffpunkt: Gedenkstätte Nordbahnhof "Zeichen der Erinnerung", Otto-Umfrid-Straße
Kosten: Eintritt und Führung frei

Der Aufarbeitung der NS-Vergangenheit stellt sich die Gedenkstätte "Zeichen der Erinnerung" am Stuttgarter Nordbahnhof, zu deren Initiatoren Professor Roland Ostertag (Stuttgart) gehört. Gemeinsam mit Dr. Roland Müller wird er diesen Ort des Erinnerns auf dem ehemaligen Güterbahngelände vorstellen. Von den dortigen Gleisen wurden seit 1941 mehr als 2500 württembergische Juden, Sinti und Roma in die Konzentrations- und Vernichtungslager im Osten deportiert. Gegen das Vergessen werden Schicksale und Lebensläufe von Opfern und Tätern nachgezeichnet.

Anfahrt: U 15 bis zur Haltestelle Mittnachtstraße, nach dem Aussteigen entgegen der Fahrtrichtung nach ca. 150 Meter rechts in die Eckartstraße, Richtung Martinskirche und nach 30 Metern rechts in die Otto-Umfrid-Straße, ca. 200 Meter geradeaus bis zur Gedenkstätte

« Zurück zu Exkursionen