Quiz

Am 3. Oktober 1805 fand ein Vieraugengespräch zwischen Napoleon und Kurfürst Friedrich von Württemberg statt, das für den weiteren Verlauf der Landesgeschichte große Bedeutung haben sollte. Wo fand dieses denkwürdige Gespräch statt?

im Neuen Schloss in Stuttgart
im Ludwigsburger Schloss
in Versailles

Frage einreichen

Lieder und Stimmen der württembergischen Reformation

Termin:Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.00 Uhr
Ort: Musikhochschule Stuttgart, Kammermusiksaal
Kosten: Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Die Reformation war ein großes Medienereignis: Auch im deutschen Südwesten war die schnelle und breite Vermittlung der neuen Lehre Martin Luthers und seiner Anhänger von zentraler Bedeutung für ihren Erfolg. Vor allem der Buchdruck in den oberdeutschen Städten spielte eine wichtige Rolle: Theologische und politische Schriften, aber auch Sprüche und Lieder kamen dadurch unter das Volk.

In Kooperation von Hauptstaatsarchiv Stuttgart und Staatlicher Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart haben Dozenten und Studierende der Hochschule das musikalische Repertoire der frühen Reformationszeit, evangelische Kirchenlieder ebenso wie höfische Musik und profane Singsprüche, eingefangen. Dazu treten, gelesen von Sprechkünstlern, zeitgenössische Texte, die für die Geschichte der Reformation eine zentrale Bedeutung haben.

« Zurück zu Exkursionen