Quiz

Württembergs König Wilhelm I. war insgesamt dreimal verheiratet. Wie hieß seine dritte Frau?

Pauline
Olga
Charlotte

Frage einreichen

Abiturientenpreis zur Landesgeschichte

Der Abiturientenpreis des Württembergischen Geschichts- und Altertumsvereins ist eine Auszeichnung für die besten Schülerinnen und Schüler des Fachs Geschichte an Gymnasien oder Gemeinschaftsschulen. Er soll vor allem das Interesse an der Landesgeschichte fördern.

Der Preis wird im Rahmen der schulischen Abschlussfeierlichkeiten übergeben.

Der Weg zum Abiturientenpreis

Der Preis wird jährlich ausgeschrieben. Das Antragsformular finden Sie hier.

Voraussetzungen sind konstante, mindestens gute Leistungen im Fach Geschichte in den vier Kurshalbjahren in Verbindung mit besonderen Leistungen in der Landesgeschichte, wie etwa Projekten, Gleichwertige Feststellung von Schülerleistungen (GFS) oder Präsentationsprüfungen im mündlichen Abitur. Ausgeschlossen sind bereits prämierte Arbeiten anderer Wettbewerbe.

Unter allen Bewerbungen wählt eine Kommission des Vereins die Preisträgerinnen und Preisträger aus.

Lehrerinnen und Lehrer einer Schule sind aufgerufen, die Jahrgangsbeste oder den Jahrgangsbesten im Fach Geschichte auszuwählen, die/der sich zusätzlich im Bereich der Landesgeschichte profiliert hat. Die Anmeldung erfolgt postalisch, per Fax oder E-Mail beim:

Württembergischer Geschichts- und Altertumsverein e. V.
Konrad-Adenauer-Str. 4
70173 Stuttgart
Tel.: (0711) 212-4335
Fax: (0711) 212-4360
E-Mail:

Bitte melden Sie Ihren Preisvorschlag bei Projekten so früh wie möglich, bei Präsentationsprüfungen unmittelbar nach Festlegung des Ergebnisses und reichen Sie zusammen mit dem Antrag Hausarbeiten, Projekte etc. ein. Bei landesgeschichtlichen Präsentationsprüfungen genügen die Nennung des Themas und die Bewertung in Notenpunkten. Die Meldung muss unmittelbar nach der mündlichen Prüfung erfolgen.