Quiz

Das württembergische Kronprinzenpaar Karl und Olga ließ sich 1845 ein Landhaus bauen – die Villa Berg. Wie hieß der Architekt?

Nikolaus Thouret
Giovanni Salucci
Christian Friedrich Leins

Frage einreichen

Spielkarte aus dem 15. Jahrhundert. Lithographie. Jahreshefte des Württembergischen Altertumsvereins, Heft 1 (1844), © WGAV
Auf gemeinsamer Spurensuche ...
Württembergs Geschichte entdecken – erforschen – erleben

Der Württembergische Geschichts- und Altertumsverein e. V. wurde 1843 gegründet; er zählt heute über 1.250 Mitglieder. Mit vielfältigen Publikationen, Vorträgen und Studienfahrten trägt er zur Förderung und Verbreitung historischen Wissens und geschichtlichen Bewusstseins bei. Er wendet sich an alle, die

  • sich für südwestdeutsche Landes- und Ortsgeschichte interessieren,
  • von historischen Personen und Ereignissen fasziniert oder berührt sind,
  • Kunst und Kultur des Landes entdecken möchten,
  • Impulse für eigene Forschungen suchen,
  • sich um ein vertieftes Verständnis für Heimat und Landschaft bemühen.

Der Württembergische Geschichts- und Altertumsverein ist ein eingetragener Verein, wird ehrenamtlich geleitet und ist als gemeinnützig anerkannt.

Aktuelle Terminetop

  • 15. März 2017
Die schwäbische Hausfrau und die alte "gute" Policey. Überlegungen zur Sparsamkeit, Sorgfalt, Sauber- und Schicklichkeit
Hauptstaatsarchiv Stuttgart
  • 29. März 2017
Exkursion nach Rottenburg
Halbtagesexkursion
  • 21. April 2017
Luther kommt nach Württemberg
Führung durch die Ausstellung der Evangelischen Landeskirche in der Schlosskirche Stuttgart

Der aktuelle Rundbrieftop

Der aktuelle Rundbrief zum Downloaden, 
November 2016, 
Dateigröße: 5.42 MB
November 2016» Ältere Rundbriefe
(pdf-Format, 5.42 MB)
    Inhalt:
  • Das Neue Lusthaus zu Stuttgart
  • Die Demonstration der radikalen Sozialdemokraten auf dem Stuttgarter Charlottenplatz vor 100 Jahren
  • Die württembergischen Grafen und ihre Frauen
  • Die Staurothek aus dem Schatz des Benediktinerklosters Zwiefalten
  • Johann Michael Nikolai (1629-1685) und die Stuttgarter Hofkapelle

Zum Betrachten benötigen Sie den Adobe Reader

Neuerscheinungentop

Aufgeklärte Herrschaft im Konflikt. Herzog Carl Eugen von Württemberg 1728-1793

Aufgeklärte Herrschaft im Konflikt. Herzog Carl Eugen von Württemberg 1728-1793

Hrsg. von Wolfgang Mährle
Stuttgart: W. Kohlhammer 2017
356 Seiten, 38 Abb., Leineneinband, fadengeheftet, mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-17-032434-3

25,00 €


Lebendige Vergangenheit Bd. 24

Lebendige Vergangenheit Bd. 24

Eugen von Schneider (1854-1937): Archivar und Historiker zwischen Königreich und Rebublik.
Blätter aus meinem Leben

Bearb. von Bernhard Theil
Stuttgart: W. Kohlhammer 2011
161 Seiten, 15 Abb., Leineneinband, fadengeheftet, mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-17-022056-0

19,90 €


Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte,
75. Jahrgang 2016

Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte
75. Jahrgang 2016

Hrsg. von der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg und dem Württembergischen Geschichts- und Altertumsverein
Stuttgart: Kohlhammer 2016, 595 S.
ISSN: 0044-3786

49,00 €


Landesgeschichte in Forschung und Unterricht,
10. Jahrgang 2014

Landesgeschichte in Forschung und Unterricht
10. Jahrgang 2014

Beiträge des Tages der Landesgeschichte in der Schule vom 23.10.2013 in Rottenburg

Hrsg. für den Württembergischen Geschichts- und Altertumsverein und die Abteilung Geschichte des Instituts für Gesellschaftswissenschaften der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd
Kartoniert, Stuttgart: Kohlhammer 2014, 175 S.
ISBN: 978-3-17-026343-7

12,00 €